Skip to Content

News

06.06.2014 - 11:31

Amtsgericht anerkennt Recht auf Notwehr gegen unrechtmäßige Polizeieinsätze

Dass solch ein Verfahren überhaupt stattgefunden hat, bleibt ein Skandal, das steht auch nach dem Freispruch am Frankfurter Amtsgericht am 30. April außer Frage.

06.06.2014 - 11:29

Seit Ende März finden rund um den Zaun des neuen EZB-Geländes an jedem letzten Sonntag im Monat „Zaun-Spaziergänge“ statt. Ab 14 Uhr trifft man sich dort am Blockupy-Infostand bei Kaffee und Kuchen zu thematischen Wortbeiträgen und zu Aktionen, inspiziert das Gelände und macht sich mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut.

06.06.2014 - 11:27

Die aktuellen Blockupy-Aktionen zu den globalen Ausbeutungsbedingungen im Elektronik- und Textilbereich knüpfen an Kämpfe vorangegangener Jahrzehnte an – mit internationalistischer Perspektive. In direkter Verbindung zu den aktuellen Protesten zu Adler während der Blockupy-Aktionen in Aschaffenburg folgt hier der Auszug eines Textes über frühere Aktionen gegen den Konzern, damals als Ausdruck feministischer Solidarität.

06.06.2014 - 11:23

Die internationalen Mai-Aktionstage haben auch in Frankfurt und Rhein-Main ihre Spuren hinterlassen, es gab diverse Aktionen zu unterschiedlichen Themen.

06.06.2014 - 11:18

Mit mehreren Aktionen machten die Aktivist*innen rund um das vor einem Jahr geräumte Institut für vergleichende Irrelevanz in der letzten Woche auf sich aufmerksam. Den Startschuss für die Aktionen rund um das Jahresjubiläum des Räumungsdatums machte ein selbstorganisierter Barabend am Karfreitag im Garten des ehemaligen IvIs im Kettenhofweg 130.

06.06.2014 - 11:16

Am 18. Mai startete der Marsch der Refugees und Sans Papieres in Kehl mit einer ersten Grenzüberschreitung nach Strasbourg, mit „global passports“ machten die bis zu 400 TeilnehmerInnen deutlich, dass sie Kontrollen nicht akzeptieren und sich ihr Recht auf Bewegungsfreiheit nehmen werden.

06.06.2014 - 10:59

„Heute haben wir unsere stimmlose Stimme versammelt, um nach unseren verlorenen Grundrechten in Deutschland und der EU zu verlangen. Gleichzeitig haben wir das Gefühl, Verlorene in der Ersten Welt und der EU zu sein. Wir wenden uns an unsere Schwestern und Brüder, die Bürger_innen Deutschlands und der ganzen Welt für bedingungslose Solidarität.“
Aus dem Aufruf der „Refugees For Change“ für die Demonstration am 17. März 2014

Libertad! online/Blogs

Short URL



Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 2 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat