Aktuelle Nachrichten

Apr
23
23. Apr. - 20:00
autorenbuchhandlung marx & co, Grüneburgweg 76, 60323 Frankfurt am Main

Gefängnis und Armut. Zur gesellschaftlichen Wirklichkeit der Strafpraxis in Deutschland

Friederike Boll, Franziska Dübgen und Frank Wilde im Gespräch mit Felix Trautmann
23.04.2018 - 20:00
autorenbuchhandlung marx & co, Grüneburgweg 76, 60323 Frankfurt am Main

Das Gefängnis gilt als negatives Spiegelbild der Gesellschaft. Wer dort einsitzt, hat eine Tat begangen, die gesellschaftlich inakzeptabel ist und entsprechend sanktioniert wird.

Apr
24
24. Apr. - 18:30
Campus Westend, Seminarhaus SH 0.107, Frankfurt

Was bedeutet nationale Selbstbestimmung für die Linke?

24.04.2018 - 18:30
Campus Westend, Seminarhaus SH 0.107, Frankfurt

Was bedeutet nationale Selbstbestimmung für die Linke, für Sozialisten, für Marxisten? Die Ära des Kapitalismus sah verschiedene politische Bewegungen für nationale Selbstbestimmung, entlang nationalistischer, liberaler, demokratischer, sozialistischer und „marxistischer“ Begriffe.

Apr
24
24. Apr. - 19:30
Institut für urbane Perspektive, Geleitstraße 78, Offenbach (S-Bahn-Station Ledermuseum)

Rote Hilfe Ansprechabend Offenbach und Infoveranstaltung „Verschärfungen im Strafrecht“

24.04.2018 - 19:30
Institut für urbane Perspektive, Geleitstraße 78, Offenbach (S-Bahn-Station Ledermuseum)

Der Vortrag thematisiert die verschiedenen Verschärfungen im Strafrecht, die in den letzten Monaten durchgeführt worden. Der Fokus liegt dabei selbstverständlich auf den Folgen für Linke, etwa bei Demonstrationen, Vorladungen und bei deren Vor- und Nachbereitung.

Mai
01
01. Mai. - 10:30
Güntersburgpark, Frankfurt

Die Zukunft gehört uns: Organisieren, Kämpfen, Gegenmacht aufbauen! Heraus zum 1. Mai!

Aufruf zum Internationalistisch-revolutionärer Block auf der DGB-Demo von Siempre*Antifa Frankfurt
01.05.2018 - 10:30
Güntersburgpark, Frankfurt

Wir rufen dazu auf, einen internationalistisch- revolutionären Block auf den 1.Mai Demonstrationen zu bilden!

Mai
02
02. Mai. - 19:00
DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69, Frankfurt Zugang über den Hof

Die EU in Zeiten von ‚America first!‘: Das Konkurrenzprojekt „Europa" in der Krise

02.05.2018 - 19:00
DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Straße 69, Frankfurt Zugang über den Hof

„Europa kann sich auf Ame­rika unter Trump nicht mehr wie frü­her verlassen!“

„Europa muss sein Schick­sal end­lich mehr in die eige­nen Hände nehmen!“

„Europa muss für eine gemein­same Welt­ord­nung und eine offene Welt­wirt­schaft einstehen!“

Mai
03
03. Mai. - 19:30
DFG-VK Mainz, Walpodenstr. 10, 55116 Mainz

Franco A. – Nazis und Bundeswehr. Fakten, Argumente, Thesen.

03.05.2018 - 19:30
DFG-VK Mainz, Walpodenstr. 10, 55116 Mainz

Vortrag und Diskussion "Franco A. – Nazis und Bundeswehr. Fakten, Argumente, Thesen." mit Franz Nadler (DFG-VK Offenbach), 19.30 Uhr, Bürogemeinschaft,  Walpodenstr. 10, VA: DFG-VK Mainz [im Rahmen der Kampagne "Krieg beginnt hier"]

 

Mai
24
24. Mai. - 19:30
KARL MARX BUCHHANDLUNG, JORDANSTR. 11 ★ 60486 FRANKFURT AM MAIN

„Schafft ein, zwei, drei, viele ’68“ – Eine Veranstaltung mit Freia Anders, Rolf Engelke und Gottfried Oy

24.05.2018 - 19:30
KARL MARX BUCHHANDLUNG, JORDANSTR. 11 ★ 60486 FRANKFURT AM MAIN

Die weltweiten Revolten Ende der 1960er Jahre haben ihre Spuren hinterlassen, und sei es in Form uneingelöster Versprechen. Nicht zuletzt wird dieser Epoche oft bescheinigt, dass sie politisch „überinterpretiert“ sei. Das fünfzigste Jubiläumsjahr bietet erneut viele Anlässe, Bilanz zu ziehen.

Mai
26
26. Mai. - 11:00 - Mai/26 18:00
Hülya-Platz, 60487 Frankfurt-Bockenheim

Hülya-Tag: Frankfurt gegen Rassismus - Frankfurt für Toleranz

Gedenken zum 25. Jahrestag des Brandanschlags auf die Familie Genç in Solingen
26.05.2018 - 11:00
Hülya-Platz, 60487 Frankfurt-Bockenheim

Am 29. Mai 1993 wurde die aus der Türkei stammende Familie Genç in Solingen Opfer eines Brandanschlags von vier deutschen Neonazis. Zwei junge Frauen und drei Mädchen, darunter die neunjährige Hülya, starben, vierzehn weitere Familienmitglieder erlitten zum Teil lebensgefährliche Verletzungen.