Kontrollverluste, Interventionen gegen Überwachung

Veranstaltungsort: 
Faites votre jeu! Klapperfeldstraße 5, Frankfurt

Veranstaltung mit dem Mitautor des Buches Ulf Treger sowie dem Rechtsanwalt
Carsten Gericke. Das Buch »Kontrollverluste« versammelt Beiträge zu Fragen
einer emanzipatorischen und praktischen Kritik an der aktuellen
Kontrollgesellschaft. Es führt sehr unterschiedliche Strategien und
Perspektiven der linken Überwachungskritik zusammen.

Kritische WissenschaftlerInnen, AktivistInnen und Initiativen stellen
theoretische, aber vor allem strategische und aktionsorientierte
Überlegungen an, reflektieren ihre Handlungserfahrungen und beleuchten
Probleme und Potenziale von Bewegung(en) gegen Überwachung und Kontrolle.

Ulf Treger, Autor des Beitrags »Das Monster beschwören - Die Problemstellen
derzeitiger Überwachungskritik«, widmet sich der Frage, ob derzeitige
Kampagnen das Themenfeld einer sich ausbreitenden allgegenwärtigen Kontrolle zu eindimensional behandeln und warum sie sich in appelativen Gesten, beispielsweise durch Petitionen oder defensive Klagen vor dem
Bundesverfassungsgericht erschöpfen.

Carsten Gericke, Geschäftführer des RAV - Republikanischer Anwältinnen- und
Anwältevereins, wird diese Kritik durch die Perspektive ergänzen, in der
sich Gerichtsverfahren, die in politische Kampagnen verankert sind, durchaus
als "Foren des Protests" und somit als ein offensives Instrument für
gesellschaftliche Veränderungen etablieren können.

Veranstaltungsdatum: 
2009-10-16T18:00:00