Hands up, don't shoot! Ferguson ist überall!

Datum und Zeit: 
23.08.2014 - 15:00
Veranstaltungsort: 
US-BOTSCHAFT, GIESSENER STRASSE 30, Frankfurt

Kundgebung gegen Rassismus und Polizeigewalt in den USA und überall

Seit einigen Tagen rückt die amerikanische Kleinstadt Ferguson ins Licht der Weltöffentlichkeit.

Nachdem vor zwölf Tagen Mike Brown, ein unbewaffneter Jugendlicher schwarzer Hautfarbe, auf offener Straße von einem Polizisten durch sechs Kugeln getötet wurde, kam es zu Demonstrationen und Ausschreitungen, denen die lokalen Behörden mit großer Härte begegneten.
Die Eskalationsspirale hat sich inzwischen wesentlich weiter gedreht.
Die Nationalgarde ist mit militärischem Gerät in der zwanzigtausend Seelen Gemeinde im Bundesstaat Missouri eingetroffen.

Eine nächtliche Ausgangssperre wurde verhängt und das Versammlungsrecht ist faktisch ausgehebelt worden.
Selbst tagsüber werden auch kleinste Menschenansammlungen aufgelöst.

Die Sicherheitskräfte greifen die Demonstrierenden mittlerweile nicht mehr "nur" mit Tränengas und Gummigeschossen an.
Seit dem 19.08. wird offensichtlich auch scharf geschossen. Mehrere Demonstrierende mussten mit Schussverletzungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Die Pressefreiheit wird in Ferguson fortwährend verletzt. Täglich kann man Berichte von Pressevertreter*innen lesen, die an der Ausübung ihrer Arbeit gehindert, von Polizist*innen mit Schusswaffen bedroht oder festgenommen wurden.

Die amerikanischen Behörden verletzen mit ihrer Vorgehensweise in eklatanter Weise elementare Menschenrechte der Bürger*innen von Ferguson. Von der Versammlungsfreiheit, über die Pressefreiheit bis hin zum Recht auf körperliche Unversehrtheit.

Mittlerweile fordert selbst die UNO die US Behörden auf, das Demonstrationsrecht und die Versammlungsfreiheit zu achten.

Wir denken, dass es an der Zeit ist, für die Opfer von Rassismus, Polizei- und Staatsgewalt ein solidarisches Zeichen zu setzen und rufen zu einer Solidaritätskundgebung vor dem amerikanischen Konsulat (Gießener Straße 30) am Samstag, den 23.08. um 15 Uhr auf.

Hands up, don't shoot! Rassismus bekämpfen, überall!

Aktivist*innen von occupy:frankfurt