Skip to Content

Solidarität mit der progressiven Freiheitsbewegung in Ägypten

Datum und Zeit: 
28. Mai 2015 - 20:00
Veranstaltungsort: 
Studierendenhaus, Mertonstraße 26, Frankfurt/Main, Uni Bockenheim,
Veranstalterin: 
Frankfurt Protest

Zum Anlass des bevorstehenden Staatsbesuchs von Diktator Al-Sisi werden aktuelle Filmbeiträge von Aktivisten aus Ägypten gezeigt, die den Widerstand und die staatliche Repression dokumentieren.

PM: Prozess gegen den Polizeieinsatz bei der Räumung des 2. Blauen Blocks

Wir dokumentieren hier die Pressemitteilung des Solikomitee Krifteler Straße:

Das Solikomitee Krifteler Straße ruft dazu auf, den Prozess am 20. Ma gegen den Polizeieinsatz bei der Räumung der Hausbesetzung in der Krifteler Straße im September 2013 vor dem Verwaltungsgericht zu unterstützen und erklärt sich solidarisch mit der Klägerin. Sprecherin Carla Somma erklärt: „Wir begrüßen, dass das Thema Hausbesetzungen in Frankfurt durch den Prozess wieder in die Öffentlichkeit gerät.
Unabhängig von seinem juristischen Ausgang finden wir es richtig und wichtig, den unerwartet drastischen Angriff auf die damals sehr aktive Hausbesetzungsbewegung noch einmal öffentlich zu thematisieren.“

Fünf Monate Widerstand gegen PEGIDA in Frankfurt - Bilanz und Perspektiven

Datum und Zeit: 
26. Mai 2015 - 19:00
Veranstaltungsort: 
Saalbau Gallus, Frankenallee, Frankfurt
Veranstalterin: 
Anti-Nazi-Koordination

Seit dem 5. Januar 2015 versucht PEGIDA unter wechselnden Namen, in Frankfurt Fuß zu fassen. Tausende haben dagegen fast wöchentlich aktiv und erfolgreich Widerstand geleistet. Wie geht es weiter?
Die Anti-Nazi-Koordination lädt alle AntifaschistInnen und DemokratInnen zur Diskussion folgender Fragen ein:
• Was ist PEGIDA?
• Kann sich PEGIDA auf Meinungsfreiheit berufen?

Solibarabend statt Repression // meets //Acéphale II

Datum und Zeit: 
15. Mai 2015 - 21:00
Veranstaltungsort: 
Klapperfeld, Klapperfeldstraße 5, 60313 Frankfurt, Germany
Veranstalterin: 
Raum Statt Repression & Acéphale II

// Solibarabend statt Repression // meets //Acéphale II – Sadly, The Future Is No Longer What It Was //

Freitag 15.05.2015, Klapperfeld ab 21 Uhr

Der 4. Solibarabend für Hausbesetzer*innen in einer Kooperation mit den Partyveranstalter*innen von Acéphale.

Upstairs// Sushibar: Drinks & gemischte Musik aus der Dose
Downstairs// Keller: Acéphale (siehe unten)

Auf nach Elmau. Stop G7 - Mobi- und Infoveranstaltung zu den Protesten gegen G7 3.-8.6.2015

Datum und Zeit: 
19. Mai 2015 - 19:00
Veranstaltungsort: 
Klapperfeld Ex-Gefängnis | Klapperfeldstraße 5
Veranstalterin: 
[iL*]-Frankfurt

Am 7. und 8. Juni 2015 trifft sich die „Gruppe der Sieben“ (G7) auf Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Dort wollen die Staats- und Regierungschef*innen Deutschlands, der USA, Japans, Großbritanniens, Frankreichs, Italiens und Kanadas über Außen- und Kriegspolitik, Weltwirtschaft, Klima und „Entwicklung“ beratschlagen.

Swing No.190 online!

Der Rauch über Frankfurts Straßen hat sich wieder verzogen und wir sind wie immer hier, um euch brandheiße Autonomen-Infos aus dem Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus zu präsentieren.
Nachdem es ein einziges Mal Spaß gemacht hat, früh aufzustehen, sind wir heute was das Vorwort betrifft etwas frühjahrsmüde und gehen statt dessen lieber ein Eis essen.
Trotzdem gibt es viel zu tun, ständig gibt es etwa Meldungen über neue Tote des EU-Grenzregimes, gleichzeitig mehren sich rassistische Übergriffe, auch in nächster Nähe, wie jüngst in Hofheim - und zugleich können sich Pegida und Co regelmäßig treffen. Geht auf die Straße und schickt uns eure Berichte! Einsendeschluss ist diesmal der 31. Mai.
Wir senden noch viele Grüße an die von den Razzien betroffenen GenossInnen der ATIK.

Inhalt:

- „Die EZB ist überall! Machen wir ein, zwei, ganz viele Frankfurts!“
- Blockupy: Antimilitaristische Aktionen gegen Rüstungskonzerne
- Blockupy: Go-In bei der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft DLG
- Dokumentation von Aktionen
- Wem gehört die ABG? Und wem sollte sie gehören?
- Freie Bürger, Pegida und Co
- Pegida – Die Dummheit stirbt zuletzt!
- Sand im rassistischen (Alltags-)Getriebe
- NSU und kein Ende
- Chronik
- Solidarität mit Fede
- Diskussionsveranstaltung: Seenotrettung statt Grenzschutz, Fähren statt Frontex - Was tun gegen das Sterben im Mittelmeer?

Diskussionsveranstaltung: Seenotrettung statt Grenzschutz, Fähren statt Frontex - Was tun gegen das Sterben im Mittelmeer?

Datum und Zeit: 
5. Mai 2015 - 19:30
Veranstaltungsort: 
Studierendenhaus, Mertonstraße 26, Festsaal, Frankfurt/Main, Uni Bockenheim,
Veranstalterin: 
Fären statt Frontex

va_faehren2015-05-05.pngMit Beiträgen von Refugees von Lampedusa in Hanau (die als Boatpeople nach Europa kamen), Pro Asyl, medico international und dem Watch The Med-Alarmphone.

Mehr als 1700 tote Flüchtlinge und MigrantInnen im neuen Jahr, bevor der Sommer und damit die Hauptsaison der Seeüberquerungen begonnen hat! Und der Zehn-Punkte-Plan der EU in Reaktion auf die größte Flüchtlingskatastrophe in der Geschichte des Mittelmeeres demonstriert vor allem eines: Weiter so!

(Neu)Eröffnung des Campus Bockenheim

Datum und Zeit: 
28. April 2015 - 17:00
Veranstaltungsort: 
Campus Bockenheim
Veranstalterin: 
Eine Stadt für alle ? - Wem gehört die ABG?


Campus für Alle!
Solidarische (T)Räume leben!

Inhalt abgleichen


Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 5 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat