Skip to Content

Die Türkei: Ein sicherer Herkunftsstaat?

Datum und Zeit: 
27. Februar 2016 - 19:30
Veranstaltungsort: 
Klapperfeld, Klapperfeldstr. 5, Frankfurt
Veranstalterin: 
[iL*]-Frankfurt

Diskussionsveranstaltung mit Vertreter_innen von OpenEyes! Balkanroute, Demokratische Juristinnen und Juristen Schweiz DJS sowie Pro Asyl

Konferenz Solidarity for All. Für gleiche Rechte und ein gutes Leben

Datum und Zeit: 
4. März 2016 - 18:00 - 6. März 2016 - 14:00
Veranstaltungsort: 
Studierendenhaus, Campus Bockenheim, Frankfurt
Veranstalterin: 
Aktionsbündnis gegen Abschiebungen, Frankfurt für alle

solidarity4all-konferenzffm.jpgSolidarity for All. Für gleiche Rechte und ein gutes Leben

3. Ratschlag "Frankfurt für alle" und Regionale No Border lasts forever
Konferenz in Frankfurt am Main, 4. bis 6. März 2016

im Studierendenhaus, Campus Bockenheim, Mertonstraße 26-28, 60325
Frankfurt am Main

Die aktuelle Situation der vielen neu angekommenen Geflüchteten stellt auch im Rhein-Main-Gebiet die soziale Frage mit ganz neuer
Dringlichkeit: Es fehlt an menschenwürdigem Wohnraum, an Zugang zu
Sprachkursen und bei vielen zudem an einer gesicherten
Aufenthaltsperspektive. Stattdessen müssen sich die Menschen in
provisorischen Massenunterkünften arrangieren, hängen in monate- bis jahrelangen administrativen Warteschleifen, werden mit
Abschiebungsandrohungen verunsichert oder direkt abgeschoben.

Bundesweite Demo zum Weltfrauen*tag 2016: Unser Feminismus ist antirassistisch - Reclaim feminism

reclaimfeminism12032015.jpg
Samstag, 12. März 13:00 - Roncalli Platz - Kölner Dom, Köln, Deutschland

Unser Feminismus ist antirassistisch – Reclaim feminism

WORÜBER GESCHWIEGEN WIRD

Swing No.195 online!

swing_0.jpg
Vorwegworte

Der Winter bleibt ungemütlich: In Dreieich wird auf eine Flüchtlingsunterkunft scharf geschossen und in Frankfurt schlafen weiterhin obdachlose Flüchtlinge Nacht für Nacht auf der Straße. Die Gesamtscheiße steht für viele der radikalen Linken im Widerspruch zu den eigenen „­luxuriösen“ persönlichen Verhältnissen. Die Bedrohung in Frankfurt und im Rhein-Main-Gebiet durch Rassist*innen ist gering, die eigene Existenz oft gesichert. Im Gegensatz dazu stehen wir den aktuellen miesen politischen Gegebenheiten und Veränderungen oft fragend gegenüber. Wie weiter? Einfache Lösungen wird es so schnell nicht geben. Doch zum Glück scheint keine Lethargie oder Inaktivität die Folge zu sein, wie die Aktionen der letzten Wochen belegen – auch einige Pläne für regionale Initiativen der nächsten Zeit zeigen, dass es weitergehen muss und wird.

Eine gute Möglichkeit gegen Rassismus und Sexismus zu demonstrieren, wird übrigens der 12.3. in Köln sein. In dem Sinne sehn wir uns hoffentlich auf der Straße!

Eure Texte und Artikel sehen wir darüberhinaus gerne spätestens bis zum 28.03. (Ostermontag) in unseren Briefkästen. Achtung: an diesem Tag mit grün gefärbtem Stroh ausgelegt.

Eure swing

Inhalt:

- 2016 – wie geht’s weiter?
- Was bringt das neue Jahr für die extreme Rechte in Hessen?
- Der 30. Januar in Büdingen
- Rödelheim – Stadtteil gegen Rassismus?
- Rechter Wahlkampf in Frankfurt
- Bericht vom Demo-Vorbereitungskreis aus Dreieich
- Am End bleibt nur … Häuser besetzen?!
- Dokumentation: Silvester in Frankfurt
- Interview zur Situation im Osten der Türkei
- #Free Ahmed Said
- Der erste Arbeitskampf in der JVA Butzbach
- 300 gegen sexualisierte Gewalt und Rassismus in Mainz
- Chronik
- Dokumentation

PrekärStation(en): Prekäres Leben und Arbeiten sichtbar machen

Datum und Zeit: 
1. März 2016 - 15:00 - 21:30
Veranstaltungsort: 
City, KOZ
Veranstalterin: 
PrekärLab Frankfurt

24stundenohneuns.png
PrekärStation(en): Prekäres Leben und Arbeiten sichtbar machen
Stadtspaziergang und Versammlung am Dienstag, 1. März 2016 in Frankfurt

„24h ohne uns! Aufruf für einen 1. März gegen Grenzregime und Prekarisierung. Für einen transnationalen sozialen Streik!“ ist das Motto für einen dezentralen Aktionstag, zu dem ein Netzwerk von Aktivist*innen und prekär Beschäftigten, von Gewerkschaftsgruppen und antirassistischen Initiativen aus verschiedenen europäischen Städten aufruft. Am Aktionstag werden verschiedene Aktionen und Versammlungen den Zusammenhang von Ausgrenzung und Ausbeutung aufzeigen und die Verbindungen zwischen dem Krisen- und Grenzregime thematisieren.

Mobile Living Room - Die Stadt gehört Allen!

Datum und Zeit: 
9. Februar 2016 - 16:00
Veranstaltungsort: 
Bornheim Mitte
Veranstalterin: 
Project.Shelter

Join the Mobile Living Room! [English version below]

Während die schwarz-grüne Koalition im Römer noch immer über die „Priorität“ unseres Projektes debattiert, laden wir euch am nächsten Dienstag, den 9. Februar zu einer Tour durch Bornheim ein. Lasst uns zeigen, dass Solidarität anders aussieht und begleitet das „mobile Wohnzimmer“ von Project.Shelter!

8. Februar: red.button.ffm - offenes Arbeitstreffen

Datum und Zeit: 
8. Februar 2016 - 20:00
Veranstaltungsort: 
Café ExZess, Leipziger Str. 91, Frankfurt-Bockenheim
Veranstalterin: 
redbuttonffm

rbfvv Rassistische und neonazistische Aufmärsche (wie in Wetzlar und Büdingen) und Übergriffe gegen Geflüchtete (wie in Dreieich) bleiben auch in Hessen keine Einzelfälle.

GROSSDEMONSTRATION ZUM INTERNATIONALEN WELTFRAUEN*KAMPFTAG

Datum und Zeit: 
12. März 2016 - 13:00
Veranstaltungsort: 
Köln HBF
Veranstalterin: 
iL u.a.

[englisch below]
Zum Frauentag im März 2016 startet gerade eine große Mobilisierung für eine Demonstration und feministische Aktion in Köln gegen sexu-alisierte Gewalt und rassistische Hetze. Gemeinsam und solidarisch wollen wir im 12. März in Köln auf die Straße gehen.

Inhalt abgleichen


Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 3 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat