Skip to Content

AfD-Veranstaltung in Neu-Isenburg gestört!

Am Montag, den 05.05.2014 versammelten sich etwa 70 Menschen vor der Neu-Isenburger Hugenottenhalle, um gegen eine Wahlkampfveranstaltung der neurechten „Alternative für Deutschland (AfD)“ und den Auftritt ihres Parteivorsitzenden Bernd Lucke zu protestieren. (siehe: AfD Veranstaltung in Neu-Isenburg behindern

Freispruch im Blockupy-Baseballkappen-Prozess!

schutzkappe-rot.png(30.4.14) Vor dem Amtsgericht Frankfurt endete am Mittwoch der zweite Verhandlungstag in Sachen Schutzkleidung gegen Polizeigewalt mit einem Freispruch für den Blockupy-Aktivisten. Durch die Zeugenvernahme von Polizisten wollte die Amtsrichterin geklärt bekommen, ob konkret bei der Blockupy-Demo am 1. Juni 2013 und konkret bei diesem Angeklagten eine Baseballkappe, Arm- und Schienbeinschützer und Arbeitshandschuhe als „passive Bewaffnung" zu verurteilen war. Denn dem Aktivisten waren diese Dinge im vergangenen Jahr bei dem massiven Polizeieinsatz polizeilich beschlagnahmt worden.
Dem Prozess vorausgegangen war ein Strafbefehl über 300 Euro, gegen den Einspruch eingelegt wurde. Das hatte zur Folge, dass die Staatsanwaltschaft per Strafprozess vor dem Amtsgericht eine Bestrafung wegen Verstoßes gegen das Versammlungsrecht mittels der aufgezählten Schutzwaffen durchsetzen wollte. Das ging jetzt gründlich daneben.
Wie es so schön heisst, wurde der angeklagte Aktivist „im Zweifel für den Angeklagten" freigesprochen.Weiterlesen [NoTroika Rhein-Main]

AfD Veranstaltung in Neu-Isenburg behindern

Datum und Zeit: 
5. Mai 2014 - 16:30
Veranstaltungsort: 
Hugenottenhalle, Frankfurter Str. 152, 63263 Neu-Isenburg
Veranstalterin: 
Initiative gegen Rechtspopulismus

AfD-Veranstaltung kritisch begleiten - Gegen Rassismus, Sexismus und Nationalismus!

Für Montag, den 5.5.2014, lädt die AfD (Alternative für Deutschland) zu einer Großveranstaltung in die Neu-Isenburger Hugenottenhalle ein, in der mehrere hundert Menschen Platz finden.

Die neurechte Partei wählt diesen Ort nicht nur
zufällig, sondern verfolgt damit ein strategisches Konzept: Es wird versucht, gerade kommunale Strukturen für sich zu vereinnahmen, um rechte Denkweisen zu verbreiten.
Als prominenter Redner hat sich der Kopf der Partei, Bernd Lucke, angekündigt.
Angesichts der Tatsache, dass mehrere Kreisverbände für das Treffen werben, ist davon auszugehen, dass es sich um eine der zentralen Wahlkampfveranstaltungen der AfD im Rhein-Main-Gebiet und in Südhessen handelt.

Veranstaltung Mexiko: Für die Befreiung der Gesellschaft – Kämpfe und Repression

Datum und Zeit: 
8. Mai 2014 - 20:00
Veranstaltungsort: 
Cafe Exzess, Leipziger Strasse 91, Frankfurt-Bockenheim
Veranstalterin: 
Ya Basta RheinMain

Das Massaker der mexikanischen Regierung an über 400 linksgerichteten Studierenden vom 2. Oktober 1968 markierte eine Zäsur in der politischen Geschichte Mexikos. Viele emanzipatorisch orientierte Oppositionelle sahen danach keine Möglichkeit mehr, auf legalem Weg Einfluss auf die autoritäre Politik des Landes zu nehmen.

De­mons­tra­ti­on: ,,8. Mai – Tag der Be­frei­ung'‘

Datum und Zeit: 
8. Mai 2014 - 18:00
Veranstaltungsort: 
Kai­ser­sack/Hbf | Frank­furt aM
Veranstalterin: 
Siempre Antifa u.a.

8. Mai: Tag der Befreiung – Nie wieder Krieg – Nie wieder Faschismus!
Der Schoß ist frucht­bar noch…

Neue EZB beim 2. Zaunspaziergang symbolisch geschlossen. Im Herbst dann in echt...

zsg270414-01.jpg
200 Teilnehmer*innen in guter Stimmung // Kaffee-, Kuchen- und Getränkestand // Verlosung von „passiver Bewaffnung“ und Vermummungsgegenständen // inhaltliche Redebeiträge zu prekären Arbeitsbedingungen der Textilproduzent*innen weltweit und der Sexarbeiter*innen im Bahnhofsviertel // zahlreiche Überwachungskameras mit Mülltüten vorübergehend unschädlich gemacht // feierliche Schließung der EZB
Weiterlesen [NoTroika Rhein-Main]

Swing No.184 online!

Alles neu macht der Mai? Ob die Blockupy-Mai-Aktionstage wahnsinnige Veränderungen mit sich bringen werden, bleibt abzuwarten – sicher ist, dass der Widerstand gegen die Eröffnung des neuen EZB-Gebäudes im Herbst schon jetzt eingeläutet wird und diese Tage an Frankfurt sicherlich nicht spurlos vorbeigehen werden. Dazu passend gibts von ­Destroika auch schon einen ersten einladenden Aufruf, im Herbst nach Frankfurt zu kommen.

Einige Beiträge konnten aus Platzmangel nicht mit aufgenommen werden – großes Sorry! Die Deadline für die Abgabe Eurer Texte ist dieses Mal übrigens der 20. Mai.
Eure swing*

Inhalt:

- Blockupy im Mai 2014 – Europaweite Aktionstage in Vorbereitung
- „Blockupy ist nicht zu schlagen!“ - Zweiter Prozesstermin wegen „passiver Bewaffnung“
- Destroika: Europas einstürzende Neubauten - Eröffnung der neuen Europäischen Zentralbank, Frankfurt am Main, Herbst 2014
- Zweitausendvierzehn
- Freiheit statt Frontex - Zum Marsch nach und zu den ­Aktionstagen in Brüssel
- Ende des Atomzeitalters oder lebenserhaltende Maßnahmen?
- Dreizehn Jahre gekonntes Versagen … im Fall der neonazistischen Terror- und Mordserie des NSU. Zwei Jahre Unwille, diese aufzuklären
- Dokumentationen
- Chronik
- Abschied von Barbara

Inhalt abgleichen


Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 4 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat