Plädoyer für eine politische Lösung: Türkei-Kurdistan-Konflikt

Feb
10
10. Feb. - 18:30
Centro Frankfurt, Alt-Rödelheim 6, 60489 Frankfurt am Main
10.02.2018 - 18:30
Centro Frankfurt, Alt-Rödelheim 6, 60489 Frankfurt am Main

Im Rahmen des Vortrages wird unser Referent Roland Röder von der Aktion 3.Welt Saar die deutsch-türkischen Beziehungen historisch aufarbeiten, auf das Verbot der PKK, die Konsequenzen für den Alltag in Deutschland lebenden Kurd*innen und das Verhältnis zwischen deutschen und kurdischen Aktivist*innen eingehen. So ist es beispielsweise für in Deutschland lebende kurdische Aktivist*innen unmöglich eine deutsche Staatsbürgerschaft zu erwerben, wenn sie in Deutschland im kurdischen Kontext politisch aktiv geworden sind. Obwohl YPG und YPJ sich als die effizientesten und progressivsten Milizen gegen den IS erwiesen, verbot die Bundesregierung ihre Flaggen, was zu Hausdurchsuchungen bei Aktivist*innen und brutalen Übergriffen von Polizisten auf kurdische Demonstrationen führte. Umso wichtiger ist es für uns zu verstehen, was zu diesen Entscheidungen führte und uns solidarisch auf die Seite unserer kurdischen Freund*innen zu stellen.

Kontakt

Veranstalter/in: 
Centro Frankfurt