Rot liegt in der Luft? Wir brauchen ein neues '68 und der Kampf gegen die autoritäre Formierung der Gesellschaft

Mär
09
09. Mär. - 19:00
Bildungsraum, Schönste. 28, Frankfurt
Veranstaltung im Rahmen der Solidaritätstage
09.03.2018 - 19:00
Bildungsraum, Schönste. 28, Frankfurt

Auftakt der Solidaritätstage. Mit Infos zur Geschichte des Aktionstages 18. März und den Aktionstagen.

Wir zeigen den Film „Rot liegt in der Luft“ von Chris Marker

Vietnam, Chile, Che Guevara, Prager Frühling, Pariser Mai - Welche Hoffnungen bewegten die Menschen, wer waren die Protagonist/innen? Chris Marker zeigt Dokumente, Bilder von Revolutionen und Revolten, Ideen und Ideologien. Stichworte waren “Kulturrevolution“ und die „Revolution in der Revolution“. Ein gewaltiger und weltweiter Aufbruch aus kapitalistischen und autoritären Strukturen. Wenn auch die Revolten und Revolutionen erstarrten und versandeten, so bleibt etwas: die Erfahrung von Freiheit als einer realen Möglichkeit.

Wer in Zeiten des Neoliberalismus des neuen Jahrtausend lebt, tut gut daran, sich dieser Möglichkeit zu erinnern.

Wegen seiner Länge von 180 Min. wird er in zwei Teilen mit einer 20minütigen Pause gezeigt.

(Le fond de líair est rouge) O.m.U.

Frankreich 1977/2008; Regie und Buch: Chris Marker; 180 Minuten.

Veranstaltungsort: Bildungsraum, Schönstr. 28, Frankfurt

Veranstalter/in: 
@AntiRep_Ffm

Verweise

Kontakt

solidays.noblogs.org