Skip to Content

Zeitungen

Verzeichnis der AlternativMedien 2006/2007


Zeitungen in Rhein-Main

Liste regionaler Periodika:
Auch in Rhein-Main gibt es einige linke, alternative, unkommerzielle Zeitungsprojekte

JUZ Bockenheim still alive – Das Spiel geht weiter (Swing No.156)

Mit dem Ablauf der Nutzungszusage am 15. Januar 2009, geht das Spiel um das ehemalige JUZ Bockenheim in der Varrentrappstraße 38 in die nächste Runde. Nachdem sich im JUZ viele Leute mit der Initiative „Faites votre jeu!“ engagieren und den Großteil der baulichen Mängel in Eigenregie behoben haben, hat sich ein regelmäßiges Kunst- , Kultur- und Alltagsprogramm entwickelt.

Swing No.156 online!

swing Nr.150
Nicht wenig passiert seit unserer letzten Ausgabe im Oktober letzten Jahres: Der Stern von Obama geht auf, Ypsilantis geht unter. Der Castor bleibt (länger als erwartet) auf der Strecke und der Widerstand im Wendland wächst wieder. Die Krise treibt unterdessen immer weitere Blüten, und die Automobilindustrie flüchtet flugs in die Weihnachtsferien. Derweil bieten StudentInnen und Schüler in Italien Berlusconi Paroli und in Griechenland wird ein großartiger Aufstand geprobt. Dann bombardiert und massakriert die israelische Regierung in Gaza, während Hamas-Fundamentalisten Raketen auf Israel schießen.
In Frankfurt demonstrieren 10.000 Menschen gegen den Angriff Israels. Zu 99% mit Migrationshintergrund! Immerhin zwei Ketten radikale Linke!
Und weiter? Auch wenn eine relative Mehrheit „wirklich wieder Koch?“ wählt, „Business as usual“ ist kaum zu erwarten. Nicht in Bankfurt und nicht in Rüsselsheim. Alle Zeichen stehen auf Rezession, und die folgende Doppelfrage bleibt ganz hoch im Kurs: was tun angesichts von Krieg und Krise! Nicht zuletzt für eine Linke, die „dazwischen gehen will“. Die Interventionistische Linke lädt deshalb am 25.1. in FfM zum Antikapitalistischen Ratschlag. „Wir zahlen nicht für Eure Krise!“ lautet der gemeinsame Slogan, mit dem dann für den 28.3. zu einer der beiden bundesweiten Grossdemos (neben Berlin) in die Mainmetropole mobilisiert wird. Und wenige Tage später gehts gleich weiter nach Strassbourg und Baden-Baden, gegen die Feierlichkeiten für 60 Jahre Nato, mit Blockaden und Demos. Denen wiederum einige regionale Aktivitäten in Rhein-Main vorausgehen sollen. Rasante Zeiten und volles Programm also, zudem sich als Frage stellt: Will die deutsche (Bewegungs-)Linke dem Krieg in Gaza weiter zugucken und bestenfalls „komplex argumentieren“? Oder aktiv werden und sich einmischen?
So long und full swing im neuen Jahr!

In dieser Ausgabe:
- JUZ Bockenheim still alive
- AufBäumen gegen den Flughafenausbau
- Eine Atempause – Teil III der Flughafenchronik
- „Die K-Frage stellen!“ Erst Ratschlag, dann Großdemo
- Die Linke bei Merkel und Djihad in Neukölln
- NoNato regional
- Reisebericht über die Proteste im Wendland November 2008
- Revolte in Griechenland
- Unsere kleine Chronik

Swing 97 NF April 2000

Swing 113 NF Mai 2002

Swing 129 NF Okt 2004

Swing 145 NF AprilMai 2007

Swing 98 NF Mai 2000

Swing 114 NF Juni 2002

Swing 130 NF Dez 2004

Swing 146 NF MaiJuni 2007


Swing: Ausgaben und Artikel

Liste der Swing-Ausgaben und Artikel auf Linksnavigator Rhein-Main

swing.logo

Swing - autonomes Rhein-Main-Info

Zuschriften (Swing 189):


Destroika: Aktion gegen Deutsche Annington in Frankfurt

Wir haben in der Nacht vom 18. auf den 19.02 die Deutsche Annington in Frankfurt Sachsenhausen angegriffen. Dabei brannten drei Fahrzeuge (BO-DA …) aus und die Rückseite des Bürokomplexes wurde entglast. Schaden am Eigentum Dritter wurde bewusst vermieden.

Chronik (Swing 189)

31.12.14 Schlimmer geht immer – und dümmer natürlich auch! In Wiesbaden verteilen, Mitte Dezember auf dem Sternschnuppenmarkt, als Nazis verkleidete Weihnachtsmänner (nun eigentlich war es umgekehrt), kleine Päckchen mit Plätzchen und Flugblättern. Die Nazis waren von der Gruppe „Der dritte Weg“, einer relativ neuen Organisation, die ihre Schwerpunkte in Bayern und dem Rhein-Neckar Raum hat.

Auf freien Fuß… mit Auflagen für alle Verhafteten der Operation Pandora (Swing 189)

Die sieben eingesperten GefährtInnen, die im Rahmen der Operation Pandora am 16.12. verhaftet wurden, sind in der Nacht vom 30.01. unter Kaution freigelassen worden.

Project. Shelter (Swing 189)

„Refugees Welcome“ heißt es dieser Tage überall in der BRD. Anlässe, diesen Slogan zu wiederholen, gibt es am laufenden Band.

Konferenz: Die kapitalistische Moderne herausfordern II (Swing 189)

Gekürztes Interview mit Reimar Heider, Sprecher der Internationalen Initiative »Freiheit für Abdullah Öcalan – Frieden in Kurdistan« und Mitorganisator der Konferenz.

Unter welchem Motto und wann findet die Folgekonferenz statt?

Noch lange keine Ruhe mit der Atomkraft (Swing 189)

Auch wenn das einzige hessische Atomkraftwerk Biblis mit seinen Blöcken A und B seit der Katastrophe von Fukushima abgeschaltet ist und nach dem Ausstiegsgesetz auch nie wieder anfahren soll, bleibt das Thema Atomenergie regional, bundesweit und international weiter auf der politischen Tagesordnung. Dieser Artikel soll einen Überblick zu einigen aktuellen Konflikten um Atomkraft geben und die weitere Auseinandersetzung anregen.

43 vermisste Studierende in Mexiko – Polizeiabkommen mit Deutschland (Swing 189)

Am 26. September 2014 wurden in Iguala im mexikanischen Bundesstaat Guerrero 43 Studierende des Lehrerseminars Ayotzinapa verschleppt und gelten seither als vermisst.

Nichts wird bleiben wie es ist-Hausbesetzer*innen zum 125. Geburtstag der ABG-Holding (Swing 189)

Vor 125-Jahren wurde die Aktienbaugesellschaft für kleine Wohnungen Frankfurt gegründet, um Wohnraum für weniger Wohlhabende bereitzustellen. Ihr Nachfolgeorganisation, die heutige ABG-Holding, steht für eine ganz andere Stadtpolitik. Mit ihrer marktwirtschaftlichen Ausrichtung ist sie heute Teil des Problems, das sie früher anging. Mit Hausbesetzungen fordern engagierte Bürger*innen ein “Recht auf Stadt” und eine Vergesellschaftung der ABG.

Pegida Frankfurt – Sammelbecken für Nazis unterschiedlicher Couleur (Swing 189)

Wir möchten hier mal Teilnehmer_innen in den Mittelpunkt rücken, die regelmäßig bei „Pegida in Frankfurt/M und Rhein-Main“ sind.

Fragida, Pegida, Hübner – Rassistenpack macht mobil! (Swing 189)

Bereits Ende des letzten Jahres wurde es leider absehbar, dass das rechte und rassistische Pack auch im Rhein-Main Gebiet mobil machen würde.

Short URL



Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat