Skip to Content

Zeitungen

Verzeichnis der AlternativMedien 2006/2007


Zeitungen in Rhein-Main

Liste regionaler Periodika:
Auch in Rhein-Main gibt es einige linke, alternative, unkommerzielle Zeitungsprojekte

Swing 103 NF Dez 2000Jan01

Swing 119 NF FebMrz 03

Swing 135 NF Nov 2005

Swing 104 NF Feb 2001

Swing 120 NF MärzApr 2003

Swing 135 NF Nov 2005

Swing 105 NF Mrz 2001

Swing 121 NF MaiJuni 2003

Swing 136 NF Dez05 Jan06


Swing: Ausgaben und Artikel

Liste der Swing-Ausgaben und Artikel auf Linksnavigator Rhein-Main

swing.logo

Swing - autonomes Rhein-Main-Info

Die Stadt das sind wir alle (Swing 182)

Am 28. September, eine Woche nach einer belanglosen Bundestagswahl, war der Aktionstag „Keine Profite mit der Miete“. Wie auch in anderen Städten in der BRD gab es auch im Rhein-Main-Gebiet Aktionen dazu und vor allem eine gemeinsame Demonstration in Frankfurt vom Bahnhofsviertel, übers Gallus nach Bockenheim. Leider nahmen an dieser wichtigen Demo, trotz hoher Medienaufmerksamkeit und bestem Herbstwetter, nur etwas über 500 Leute teil.

„Lampedusa, das war Mord...“ (Swing 182)

Frontex und Dublin II abschaffen! Solidarität mit „Lampedusa in Hamburg“!

364 Tote, 26 Vermisste. Das ist die schockierende Bilanz der jüngsten Tragödie im Mittelmeer, wo am 3. Oktober 2013 ein Flüchtlingsboot mit 500 Menschen vor der italienischen Insel Lampedusa kenterte.

Neue Recherchen zum NSU-Komplex (Swing 182)

Wolf Wetzel hat im September und Oktober weitere Recherchen zum NSU-Komplex veröffentlicht: zum einen zu den unzähligen Ungereimtheiten, offensichtlichen Nicht-Ermittlungen und Täuschungsversuchen der Behörden im Mordanschlag auf Polizisten in Heilbronn 2007; zum zweiten zum mehr als mysteriösen Tod eines Neonazis am 16.09.13, der sich gerade auf dem Weg befand, Aussagen zu machen…! Im Folgenden einige einleitende Zeilen und Fragen, und alles weiterlesen unter:
http://wolfwetzel.wordpress.com/

Urteilsverkündung im RZ-Prozess im Frankfurter Landgericht (Swing 182)

Am Dienstag, den 12. November wird nach einem Jahr Prozess in Frankfurt das Urteil gegen Sonja Suder gesprochen.
Dann heisst es für uns: „Sonja muss sofort raus! Jetzt und auf der Stelle!“

„Blockupy sozialrevolutionär unterfüttern...“ – Initiative für ein regionales antikapitalistisches Forderungsprogramm (Swing 182)

Am 17. Oktober war Karl Heinz Roth in Frankfurt zu Gast und hat sein Manifest für ein egalitäres Europa vorgestellt. Über 70 Interessierte folgten der Einladung und diskutierten kritisch über den Vorschlag, ein umfassendes Aktionsprogramm auf transnationaler Ebene zu entwickeln und welche Chancen und Möglichkeiten bestehen, mit europaweiten Kampagnen trotz unterschiedlicher Ausgangsbedingungen und völlig ungleichzeitiger Entwicklungen „entscheidende Reformen in Richtung Revolution“ voranzubringen. „Der Blockupy-Prozess“, so eine These der Veranstaltung, „braucht eine sozialrevolutionäre Unterfütterung“, und in diesem Kontext wurde auch kurz die Rhein-Main-weite Inititiative für ein antikapitalistisches Forderungsprogramm vorgestellt.

Blockupy Aktionskonferenz (Swing 182)

Blockupy Aktionskonferenz

vom 22. bis 24. November im Studierendenhaus, Campus Bockenheim,

Gegen das europäische Spardiktat, gegen das Kommando der EU-Troika, für Widerstand über alle Ländergrenzen hinweg, für echte Demokratie!

No future for the EURO FINANCE WEEK! (Swing 182)

Vom 18.-22. November 2013 findet in Frankfurt zum 16. Mal die Euro Finance Week statt. Sie ist das größte Branchentreffen der Finanz- und Versicherungsindustrie Europas. In den zahlreichen Meetings werden unter Beisein hochrangiger Vertreter_innen aus Politik und Wirtschaft die Interessen des Finanzkapitals ausgehandelt und in Vorlagen für politische Richtungsentscheidungen gegossen. Die Finance Week ist ein Ort der Abstimmung des autoritären europäischen Krisenregimes.
Sie wollen sich und ihre Politik feiern – wir nicht!

Swing No.181 online!

„Aufstand der Unsichtbaren“ - Protestwelle selbstorganisierter Flüchtlinge und MigrantInnen geht weiter (Swing 181)

Im Juli kam es u.a. in Berlin, München, Hamburg, Eisenhüttenstadt, Witzenhausen, Jena, Eisenberg und Karlsruhe zu selbstorganisierten Protestaktionen von Flüchtlingen gegen Lagerunterbringung, Inhaftierungen und Abschiebungen. Dann im August: Über 3000 Menschen auf der Solidaritätsdemonstration für „Lampedusa in Hamburg“ (s.u.), Hungerstreik in Bitterfeld, Kundgebung vor dem Innenministerium in Stuttgart, zwei Märsche durch Bayern...

Zwei Jahre Knast sind zwei Jahre zuviel! Freiheit für Sonja! (Swing 181)

In diesem September sitzt Sonja zwei Jahre im Knast Preungesheim und der Prozess gegen sie und Christian läuft seit genau einem Jahr. Was ist bisher passiert? Und wie geht es weiter? An dieser Stelle lest ihr nun die wichtigsten Entwicklungen der vergangenen Verhandlungstage. Eine zusammenfassende Bewertung des Prozesses gibt’s dann in der nächsten Ausgabe der swing.

Short URL



Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 8 Gäste online.

linksnavigator_logo.png

Archiv - nach Monat